Schwierige Vorstandswahlen!

Am 12.02.2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

Nach dem Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung und dem Bericht der Hauptkassiererin folgte der Bericht des Vorstandes. Rolf Giesen berichtete über die Tätigkeiten, Rock & Blues-Night, Feste und Arbeitseinsätze. Er bedankte sich bei allen für die tatkräftige Unterstützung und lobte den Einsatz von Rolf Hannes bei der Planung der Rock & Blues-Night. Ebenfalls lobend erwähnt wurde das Team, das sich im letzten Jahr um das Gösgenssiefen gekümmert hat. Das Bank-Team und das Vermietungsteam machen eine hervorragende Arbeit, und der Kinonachmittag war wieder ein großer Erfolg.

Im Anschluss daran erfolgten die Neuwahlen. Rolf Giesen stand erwartungsgemäß nicht zur Wiederwahl. Dies hatte er bereits bei seinem Antritt zur letzten Wahlperiode angekündigt. Leider gestaltete sich die Wahl zum 1. Vorsitzenden schwierig, da alle Vorgeschlagenen nicht für den Posten zur Verfügung standen, bzw. eine Wahl ablehnten. Nach einer kurzen Bedenkzeit und kleineren Gesprächen konnte die Wahl durch Wahlleiter Horst Winkels wie folgt durchgeführt werden: 1. Vorsitzende Gudrun Schwarz, 2. Vorsitzende Heike Schewe, Schriftführer Christoph Müller. Diese Ämter werden zunächst alle nur für ein Jahr besetzt. Bis zur nächsten Jahreshauptversammlung haben nun Vorstand und alle Mitglieder Zeit, sich für eine Neuwahl Gedanken zu machen. Die turnusmäßigen Wahlen der Hauptkassiererin und eines Beisitzers konnten wie gewohnt durchgeführt werden. Für die Dauer von zwei Jahren wurden Britta Rühl als Hauptkassiererin und Norbert Winkels als Beisitzer wiedergewählt.  

Somit setzt sich der neue Vorstand wie folgt zusammen: 1. Vorsitzende Gudrun Schwarz, 2. Vorsitzende Heike Schewe, Hauptkassiererin Britta Rühl, Schriftführer Christoph Müller, Beisitzer Dieter Deneke und Norbert Winkels.

Für dieses Jahr sind neben Müllaktion verschiedene Arbeitseinsätze geplant. Für die diesjährige Rock & Blues-Night und die daran anknüpfende 700-Jahr-Feier wurden Festausschüsse gebildet.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Rolf Giesen für die geleistete Arbeit als 1. Vorsitzender. Er hat nicht nur während seiner ersten Amtszeit den Verein und den Bau des Dorfhauses voran getrieben, sondern auch zuletzt mit seiner offenen und ruhigen Art den Verein hervorragend geführt. Und er bleibt uns ja zusammen mit Dieter Deneke in dem "Reparatur-Team" erhalten. Vielen Dank!

(Hinweis an alle Mitglieder und Berkenrother: Wir benötigen Euch alle, eine Mitarbeit ist sehr erwünscht.)

Nach oben